Die Aufgabe des Gemeindekirchenrates ist die Leitung der Gemeinde.

Gemeinsam verantwortet er die Planung und Gestaltung des Gemeindelebens, von der Arbeit mit Kindern bis zur Seniorenarbeit, das Gewinnen ehrenamtlicher Mitarbeiter, deren Zurüstung und Beauftragung, sowie die Sorge für eine gute Zusammenarbeit.

Der GKR ist zuständig für den Haushaltsplan und das Vermögen der Gemeinde, sowie für die Erhaltung und Verwaltung der kirchlichen Gebäude unter Berücksichtigung denkmalpflegerischer Gesichtspunkte, er entscheidet über die Nutzung der Räume, über Veranstaltungen und Aktivitäten. Im Rahmen gesamtkirchlicher Regelungen muss über Spenden und Kollekten beraten werden, Rechtsangelegenheiten sind zu vertreten. Der GKR benennt „Älteste“ zur Besetzung der Gemeindeausschüsse, der Ausschüsse im Kirchenkreis und der Kreissynode Charlottenburg.

Einmal im Monat tagt der GKR und berät regelmäßig die Situation der Kirchen-gemeinde, plant deren Arbeit, sorgt für die Durchführung und achtet auf die Information und Öffentlichkeitsarbeit in der Gemeinde.


Zum Gemeindekirchenrat der Evangelischen Kirchengemeinde Gustav-Adolf gehören: 

Oliver Neick (Vorsitzender), Ingo Bader (Stellvertreter), Sonja Pitsker, Dirk Berlin, Lioba Albring, Beate Schober, Lars Klepczinsky, Alexandra Sobke, Ralf Henze.

 

Der GKR der Ev. Kirchengemeinde Charlottenburg-Nord besteht  aus:

Pfr. Michael Maillard (Vorsitzender), Gerd Lewin (Stellvertretender Vorsitzender), Doris Dingler, Erich Follner, Martina Martens, Anne Wittkopp, Hans-Georg Wende (Ersatzältester), Harals Grün-Rath (kooptiert).
(Stand: Dezember 2019)